DAS GOLDENE VLIES


Inhalt

König Pelias von Griechenland feiert ein großes Fest. Alles Volk jubelt ihm zu.
In diesen Kreis der Feiernden tritt Jason, ein Jüngling. Er stellt sich vor als Sohn des älteren Bruders von König Pelias. Und er bezichtigt den Herrscher des Brudermordes und Tronraubes. König Pelias windet sich wie eine Schlange. Um Zeit zu gewinnen, verspricht er Jason das ganze Königreich, wenn er das Goldene Vließ aus der fernen Kolchis nach Griechenland zurückholt.
Das Goldene Vließ ist das goldene Fell eines göttlichen Widders, eine sagenumwobene ungeheure Kostbarkeit der Griechen, die in dem fernen unheimlichen Land Kolchis bewahrt und bewacht wird.
Noch nie hat jemand diese Reise gewagt.
Jason hat Lust auf ein gefährliches Abenteuer und eine ruhmreiche Heldentat. Er findet starke Freunde und ein wunderbares Schiff, die "Argo". - Jason, Orpheus, Herakles, Kastor, Polydeikes und andere Helden begeben sich in dieser Erzählung in ein einmaliges Abenteuer.

Die Geschichte vom Goldenen Vlies wird von Laura Grashüpfer erzählt und mit schönen alten Figuren verdeutlicht. Diese Form erleichtert das Verständnis und das Zuhören, so kann man trotz der vielen unbekannten Namen den Überblick behalten kann.
Vor allem Schüler erleben die Faszination dieser unsterblichen Sage, die vor 3000 Jahren spielt.

nach dem Theaterstück "Die Argonautensage" von Christian Noack
Erzählung mit Figuren für Schüler und Erwachsene.


Kontakt:

http://www.laura-grashuepfer.de


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken